Skurrile Weihnachtsbräuche

Weihnachtsmänner stehen schon lange in den Regalen, Baumschmuck und Deko in den Geschäften. Wer es jetzt immer noch nicht mitbekommen hat: Es sind nur noch 24 Tage bis Weihnachten. Das bedeutet aber auch, Ihr dürft Euer erstes Türchen vom Adventskalender morgen öffnen.

Aber halt, wir wollten Euch keine Last Minute Bastelanleitung für einen Adventskalender geben…

Heute geht es um die skurrilsten Weihnachtsbräuche aus aller Welt.

Irland:

Während wir es uns am Kamin gemütlich machen, ziehen die Iren es vor, am Weihnachtstag ins kalte Meer zu springen. Manche tun das für einen guten Zweck, andere aber einfach so.

Finnland:

Hier wird erstmal geschwitzt, bevor gefeiert wird. Nämlich in der Sauna. Aber auch dann geht’s zur Abkühlung erstmal in den Schnee. In Finnland gibt es übrigens traditionell Weihnachtsbrei aus Reis, Milch, Zimt und Zucker und da rein packen die Finnen dann eine Mandel. Wer die Mandel findet, ist der Glückspilz. Aber auch an die Toten wird in Finnland gedacht und auf den Gräber Lichter gezündet.

Wales:

Tote Pferde, die an die Tür klopfen? Sehr mystisch. Das gibt’s nur in Wales. Dieser skurrile Brauch heißt „Mari Lwyd“. Schaut selbst. Wer dem Pferd die Tür öffnet, wird unterhalten und das Glück soll der Person wohlgesonnen sein. Ach, was, schaut selbst

Katalonien:

Auch schön, der kackende Baumstamm. Ja, Ihr habt richtig gelesen. In Katalonien gibt es den „Caga Tio“ und das heißt so viel wie „kackender Baumstamm“. Am 8. Dezember singen die Kinder da das Lied „Kack, Tio, Kack“. Der kackende Baumstamm, ist ein Stück Stamm, das mit einem Gesicht bemalt und in ein Tuch eingeschlagen ist. Während die Kinder singen, entledigt sich der Baumstamm der Süßigkeiten und anderen Köstlichkeiten. Naja, andere Länder und so. Ihr glaubt das nicht? Hier bitteschön

Und wenn Ihr auch skurrile Bräuche in Eurer Familie zelebriert, dann schreibt uns doch bitte eine Email an redaktion@bewegteswnd.de. Die besten Bräuche veröffentlichen wir auf unserer Facebookseite.

Wir wünschen Euch eine schöne Vorweihnachtszeit <3

Text: Redaktion

Foto: Lobostudio Hamburg

Schreibe einen Kommentar